Dalking - Gleißenberg

Pfarramt St. Peter und Paul
Dalking
icon_handy_15x2609977/208 FaxFax 903955
Dalking
Pfarrer-Reitinger-Straße 4, 93495 Weiding
E-Mailpfarramt.dalking@t-online.de
www.pfarrei-dalking.de

Pfarramt St. Bartholomäus
Gleißenberg
icon_handy_15x2609975 / 286 – donnerstags

H.H. Franz Merl, Pfarrer
icon_handy_15x26 09977/208

Frau Silvia Fuchs, Gemeindereferentin
icon_handy_15x2609977/9031052

Barmherzigkeit Thema beim Kinderbibeltag

2/27/2016

Weiding/Dalking.

Über 60 Kinder haben sich am vergangenen Samstag in der Aula der Chambtal-Grundschule zum Kinderbibeltag versammelt. Es waren Schülerinnen und Schüler der ersten bis siebten Schulklassen.

Gemeindereferentin Silvia Fuchs, einige Mütter und zwei Jugendliche betreuten die Kinder und halfen zusammen, damit der Kinderbibeltag gut gelingen konnte. Zuerst wurden Namens-schilder gebastelt. Nach einem Gebet wurden die Teilnehmer in sieben Gruppen eingeteilt. Dann begann die Gruppenarbeit mit dem Thema „Barmherzigkeit.“ In einem biblischen Rollenspiel wurde die Geschichte vom barmherzigen Samariter vorgetragen und mit Rhythmusinstrumenten begleitet. In Gruppen wurde die Geschichte nacherzählt und spielerisch aufbereitet. Kreativität war also stets gefragt. Die Kinder haben dann eine Herzdose gebastelt. Im Wort Barmherzigkeit ist das Wort Herz enthalten. Man könne nach den Worten der Gemeindereferentin den Kindern Barmherzigkeit auch so erklären „ein Herz haben für jemanden“. Der Samariter aus der Bibelstelle hatte ein gutes Herz für den verletzten Mann.

Die Kinder bereiteten sich zusammen mit dem Helferteam mit Liedern auf den Gottesdienst als Abschluss des Bibeltages vor. In der Pfarrkirche begrüßte sie Pfarrer Franz Merl und dankte allen für die Teilnahme am Kinderbibeltag. Bei der Eucharistiefeier trugen die Kinder vor, wie man heutzutage im Alltag Barmherzigkeit zeigen könne, so zum Beispiel die Not anderer Menschen sehen, ihnen helfen, trösten oder Mut machen. Aktiv wirkten die Kinder beim Kyrie und den Fürbitten mit. Nach dem Segen dankte Pfarrer Merl der Gemeindereferentin Fuchs und dem Helferteam für die Arbeit und das Gelingen des Kinderbibeltages. Zum Dank erhielten die Mütter und Helferinnen Blumen überreicht. 

Gemeindereferentin Silvia Fuchs, einige Mütter und zwei Jugendliche betreuten die Kinder und halfen zusammen, damit der Kinderbibeltag gut gelingen konnte. Zuerst wurden Namensschilder gebastelt. Nach einem Gebet wurden die Teilnehmer in sieben Gruppen eingeteilt. Dann begann die Gruppenarbeit mit dem Thema „Barmherzigkeit.“ In einem biblischen Rollenspiel wurde die Geschichte vom barmherzigen Samariter vorgetragen und mit Rhythmusinstrumenten begleitet. In Gruppen wurde die Geschichte nacherzählt und spielerisch aufbereitet. Kreativität war also stets gefragt.

Die Kinder haben dann eine Herzdose gebastelt. Im Wort Barmherzigkeit ist das Wort Herz enthalten. Man könne nach den Worten der Gemeindereferentin den Kindern Barmherzigkeit auch so erklären „ein Herz haben für jemanden“. Der Samariter aus der Bibelstelle hatte ein gutes Herz für den verletzten Mann.

Die Kinder bereiteten sich zusammen mit dem Helferteam mit Liedern auf den Gottesdienst als Abschluß des Bibeltages vor. In der Pfarrkirche begrüßte sie Pfarrer Franz Merl und dankte allen für die Teilnahme am Kinderbibeltag. Bei der Eucharistiefeier trugen die Kinder vor, wie man heutzutage im Alltag Barmherzigkeit zeigen könne, so zum Beispiel die Not anderer Menschen sehen, ihnen helfen, trösten oder Mut machen. Aktiv wirkten die Kinder beim Kyrie und den Fürbitten mit.

Nach dem Segen dankte Pfarrer Merl der Gemeindereferentin Fuchs und dem Helferteam für die Arbeit und das Gelingen des Kinderbibeltages. Zum Dank erhielten die Mütter und Helferinnen Blumen überreicht. 

Kinderbibeltag 2016 - 1

Kinderbibeltag 2016 - 2