Dalking - Gleißenberg

Pfarramt St. Peter und Paul
Dalking
icon_handy_15x2609977/208 FaxFax 903955
Dalking
Pfarrer-Reitinger-Straße 4, 93495 Weiding
E-Mailpfarramt.dalking@t-online.de
www.pfarrei-dalking.de

Pfarramt St. Bartholomäus
Gleißenberg
icon_handy_15x2609975 / 286 – donnerstags

H.H. Franz Merl, Pfarrer
icon_handy_15x26 09977/208

Frau Silvia Fuchs, Gemeindereferentin
icon_handy_15x2609977/9031052

Chronik über ältesten Sakralbau der Pfarrei Dalking

7/28/2015

Weiding/Friedendorf.

Es ist ein echtes Geschenk für die gesamte Pfarrei Dalking, im Besonderen für die Einwohner Friedendorfs. So darf man das kleine Büchlein bezeichnen, das die Geschichte des ältesten sakralen Baus in der Pfarrei Dalking widerspiegelt. Und der Anlaß dazu hat sich angeboten und ist top-aktuell. Erst vor wenigen Wochen wurde die kleine Marienkapelle samt neuer Glocke sowie neuen Ausstattungsgegenständen durch Pfarrer Franz Merl geweiht.

Die Freude war allen Anwesenden seitens Pfarrei, Gemeinde und der Eigentümer-Familie Luger ins Gesicht geschrieben, als Verfasser Konrad Schreiner am Dienstag-Abend sein Werk im Rathaus Weiding kurz vorstellte. Von ihm stammte auch diese Idee. Denn was ursprünglich nur ein Bildband mit Impressionen vom großen Festtag in Friedendorf werden sollte, gestaltete sich nun zu einer eigenen Chronik für die Dorfgemeinschaft Friedendorf, allen voran die Familien Luger aus Weiding und Friedendorf. Renate Luger sen. ist die Eigentümerin dieser Kapelle.

Und sie hat in den zurückliegenden beiden Jahren weder Kosten noch Mühe gescheut und das kleine Marienkirchlein mit viel Liebe und erheblichem finanziellen Aufwand wieder zu einem echten Schmuckstück werden lassen. Dieses Engagement würdigten am Dienstag-Abend bei der Vorstellung des kleinen Buches sowohl Pfarrer Franz Merl, Bürgermeister Daniel Paul und Autor Konrad Schreiner. Für ihn war es eine Ehre und Freude, die jüngsten Ereignisse zusammen mit vielen Hintergrundinformationen zur Entstehung und zur Ausstattung des renovierten Kleinods nun in Wort und Bild festzuhalten. Stolz präsentierte er nun das fertige Werk, das von der Werbeagentur Simone und Renate Luger unentgeltlich gedruckt und gebunden wurde. Renate Luger jun. und ihre Tochter Simone bezeichneten es als ihren Beitrag und Dank zur gelungenen Renovierung, für die sich die Mutter und Oma verantwortlich zeigte. Schreiner erläuterte den Anwesenden seine Beweggründe und stellte kurz den Inhalt vor.

Bürgermeister Daniel Paul zollte Konrad Schreiner seinen Respekt für seine immer wieder unermüdliche und filigrane Arbeit im Hinblick auf die Erforschung sowie Ausarbeitung geschichtlicher Hintergründe aus Pfarrei und Gemeinde. Den Wert solcher Werke könne man heute noch gar nicht beurteilen, doch in vielen Jahren werde dies einmal dazu beitragen, daß derartige Ereignisse mit hoher Bedeutung im Bewußtsein verblieben, so der Bürgermeister in seinen Worten. Ein Außenstehender könne oft gar nicht abschätzen, wieviel Arbeit dahinter stecke, bis es zum Druck kommen kann. Nicht nur für die Pfarrei Dalking habe Schreiner schon wertvolle Arbeit geleistet, sondern auch für das Dalkinger Vereinsleben, erinnerte der Rathauschef an die bereits erschienen Drucksachen.

Auch Pfarrer Franz Merl freute sich über diese bleibende Erinnerung an das große Ereignis der Kapellen- und Glockenweihe, die er im Auftrag des Bischofs vornehmen durfte. Das aktuelle Büchlein sei eine Wertschätzung für die private Initiative und den Einsatz der Familien Luger sowie der Ortsgemeinschaft Friedendorf. Dafür ssagte er allen Beteiligten ein herzliches Vergelt’s Gott.

Abschließend war es auch Renate Luger ein Anliegen, ihren persönlichen Dank an alle Mitstreiter und Unterstützer bei den zurückliegenden Arbeiten sowie dem großen Festtag auszusprechen. Vor allem Konrad Schreiner sei ihr eine wichtige Stütze gewesen, sie erinnerte unter anderem an den Guß der neuen Glocke. Die reich bebilderte Chronik spiegle in einzigartiger Weise dieses schöne Ereignis wider, freute sich Renate Luger sen. Jede Familie in Friedendorf bekommt unentgeltlich eine Ausgabe überreicht, wer außerdem noch Interesse an diesem druckfrischen Werk hat, darf sich an die Familien Luger oder an das Pfarramt Dalking wenden

Chronik Friedendorf

Drei Generationen der Familie Luger ist die renovierte Marienkapelle ein Anliegen. Die Geschichte ist nun in Wort und Bild festgehalten.