Dalking - Gleißenberg

Pfarramt St. Peter und Paul
Dalking
icon_handy_15x2609977/208 FaxFax 903955
Dalking
Pfarrer-Reitinger-Straße 4, 93495 Weiding
E-Mailpfarramt.dalking@t-online.de
www.pfarrei-dalking.de

Pfarramt St. Bartholomäus
Gleißenberg
icon_handy_15x2609975 / 286 – donnerstags

H.H. Franz Merl, Pfarrer
icon_handy_15x26 09977/208

Frau Silvia Fuchs, Gemeindereferentin
icon_handy_15x2609977/9031052

Die Kraft des Heiligen Geistes für 53 junge Katholiken der Pfarreiengemeinschaft

6/18/2016

Dalking.

Am Samstag hat Domdekan Prälat Anton Wilhelm aus Regensburg im Auftrag des Bischofs 53 jungen Christen aus der Pfarreigemeinschaft Dalking und Gleißenberg das Sakrament der Firmung gespendet. Die Pfarrkirche in Dalking war bis auf den letzten Platz gefüllt. Der feierliche Gottesdienst wurde vom Kirchenchor Dalking unter der Leitung von Hans Ascherl und von Regionalkantor Wolfgang Kraus aus Furth im Wald an der Orgel musikalisch mitgestaltet.

Nach dem Einzug in die Kirche begrüßte Pfarrer Franz Merl die Firmlinge, ihre Paten und Angehörige. Ein herzlicher Willkommensgruß galt dem Domdekan, Prälat Anton Wilhelm. Ein Firmling durfte im Namen der beiden Pfarreien den Firmspender begrüßen. Die Lesung trug ein Firmpate vor und die Fürbitten wurden von Firmlingen vorgebracht. Die Firmlinge wurden seit mehreren Wochen durch die Gemeindereferentin Silvia Fuchs unter dem Motto „Komm Schöpfer Geist kehr bei uns ein“ auf den Empfang des Sakramentes vorbereitet.

Während seiner lockeren, aber beeindruckenden Ansprache entrollte Prälat Anton Wilhelm zunächst eine kleine Deutschland-Fahne und bezog sich auf die derzeit laufende Fußball-Europameisterschaft, die auch die Jugendlichen begeistern könne. Dann zeigte er den Firmlingen eine kleine Fahne in den Farben Rot, Grün und Blau und stellte die Frage, ob diese Flagge auch eine Fußballnation verkörpere. Er stellte sogleich klar, daß diese Flagge eine christliche Flagge sei und die Farben die drei Grundpfeiler der Kirche darstellen: Rot stehe für die Liebe, Grün für Hoffnung und mit Blau sei der Glaube gemeint. „Menschen, die aus der Liebe leben, sehen tiefer. Menschen, die aus der Hoffnung leben, sehen weiter. Und Menschen, die aus dem Glauben heraus leben, sehen alles in einem anderen Licht“, betonte der Prälat. „Zeigt mit Begeisterung Flagge für euren Glauben!“ appellierte er an die jungen Christen. Um in der Sprache der Jugendlichen zu bleiben, ermutigte er sie: „Bleibt stets online mit Gott!“

Das Wort Firmung bedeute Stärkung oder Festigung. Dies brauche man, um zum Glauben zu stehen. An die Firmpaten und Eltern richtete Prälat Wilhelm die eindringliche Bitte, die jungen Christen zu unterstützen, ihnen Vorbild zu sein und für sie zu beten.

Nach der Erneuerung des Taufversprechens spendete Prälat Anton Wilhelm den Firmlingen das heilige Sakrament. Er zeichnete jedem Firmling mit Chrisamöl ein Kreuz auf die Stirn, legte ihm die Hand auf, nannte den Firmling mit Namen und wechselte in herzlicher Art einige persönliche Worte mit jedem. Mit einem „Amen“ (bedeutet „so sei es“) bekräftigte jeder einzeln seine Firmung.

Nach dem Segen und dem Schlußlied bedankte sich Pfarrer Franz Merl bei Prälat Anton Wilhelm für die Spendung der Firmung, bei der Gemeindereferentin und den Müttern für die Vorbereitung auf die Firmung.

2016-06-18_Firmung Dalking 1 2016-06-18_Firmung Dalking 2
2016-06-18_Firmung Dalking 3 2016-06-18_Firmung Dalking 4
2016-06-18_Firmung Dalking 6 2016-06-18_Firmung Dalking 5
2016-06-18_Firmung Dalking 7 2016-06-18_Firmung Dalking 8