Dalking - Gleißenberg

Pfarramt St. Peter und Paul
Dalking
icon_handy_15x2609977/208 FaxFax 903955
Dalking
Pfarrer-Reitinger-Straße 4, 93495 Weiding
E-Mailpfarramt.dalking@t-online.de
www.pfarrei-dalking.de

Pfarramt St. Bartholomäus
Gleißenberg
icon_handy_15x2609975 / 286 – donnerstags

H.H. Franz Merl, Pfarrer
icon_handy_15x26 09977/208

Frau Silvia Fuchs, Gemeindereferentin
icon_handy_15x2609977/9031052

Erstkommunikanten erhielten Kommuniongewänder

4/3/2016

Gleißenberg.

Vergangenen Sonntag feierte die Gemeinde den weißen Sonntag - den Sonntag der Barmherzigkeit und für die Erstkommunikanten war es der Zeitpunkt die Kommuniongewänder zu erhalten.

Der Name "Weißer Sonntag" leitet sich von den weißen Gewändern ab, die Neugetaufte in der Frühzeit des Christentums trugen. Sie waren Zeichen für die Reinigung durch das Taufwasser und für den in Christus neu geborenen Menschen. Ab dem siebten Jahrhundert trugen erwachsene Täuflinge die weißen Kleider von Ostern bis zum darauffolgenden Sonntag, in der sogenannten "Weißen Woche". Im 19. Jahrhundert wurde erstmals an diesem Sonntag Erstkommunion gefeiert.

Man wollte so die Verbindung zwischen den beiden Sakramenten deutlich machen. Denn die Tauferneuerung bei der Erstkommunion verwies auf die Taufe. So wie Eltern und Paten für den Täufling den Glauben bezeugt haben, tun die Kommunionkinder dies in der Messfeier selbst. Die Verbindung zum Sakrament der Taufe wird bei der Erstkommunion auch durch die weißen Kleider und die Kerzen deutlich. Der Weiße Sonntag ist genau eine Woche nach Ostern.

Seinen feierlichen Namen hat er tatsächlich von weißen Gewändern, und zwar von denen der neu getauften Christen. Früher, kurz nach der Zeit Jesu, als es das Christentum noch gar nicht lange gab, wurde die Taufe in der Osternacht empfangen. Etwa ab dem siebten Jahrhundert entwickelte sich der Brauch, die weißen Taufkleider von der Osternacht an für acht Tage zu tragen – bis zum ersten Sonntag nach Ostern, dem Weißen Sonntag.

Erst viel, viel später - nämlich 1.000 Jahre - begannen die Menschen in der Schweiz am Weißen Sonntag die Erstkommunion zu feiern. Sie wählten diesen Tag, eine Woche nach dem Tauftermin an Ostern, weil das Fest an die Taufe erinnert und die Kinder offiziell in der christliche Gemeinde willkommen geheißen werden. Schließlich sind sie dann auch alt genug, um das zu verstehen.

Übergabe Kommunionigewänder Gleißenberg