Dalking - Gleißenberg

Pfarramt St. Peter und Paul
Dalking
icon_handy_15x2609977/208 FaxFax 903955
Dalking
Pfarrer-Reitinger-Straße 4, 93495 Weiding
E-Mailpfarramt.dalking@t-online.de
www.pfarrei-dalking.de

Pfarramt St. Bartholomäus
Gleißenberg
icon_handy_15x2609975 / 286 – donnerstags

H.H. Franz Merl, Pfarrer
icon_handy_15x26 09977/208

Frau Silvia Fuchs, Gemeindereferentin
icon_handy_15x2609977/9031052

Frauenbund Dalking auf Erkundungsfahrt in Oberösterreich

7/18/2015

Dalking.

Die jährlichen Reiseziele des Dalkinger Frauenbundes sind stets beliebt. Davon zeugen die raschen Anmeldungen, wenn die Vorstandschaft zur Jahresausflug einlädt. Heuer wählte das Vorstandsteam die Route von Passau nach Linz, teils mit dem Schiff und teils mit dem Bus.

So startete bei hochsommerlichen Temperaturen der klimatisierte Reisebus am frühen Morgen in Dalking und Weiding in Richtung Niederbayern. Von Passau ging es unmittelbar weiter mit dem Schiff nach Aschach. Die Mitglieder des Frauenbundes, zu denen sich auch einige Ehemänner und Kinder gesellten, verbrachten dort rund vier Stunden auf einem luxuriösen Passagierschiff mit dem Namen „Regina Danubia“. Besonders beeindruckend waren die beiden Donau-Staustufen Jochenstein und Aschach selbst. Auch wurde die Schlögener Schlinge passiert, die im oberen Donautal in Oberösterreich verläuft.

Von der grünen Donau in Aschach ging es für die Ausflügler weiter mit dem Bus nach Linz, wo bereits eine Stadtführerin auf die Gäste aus der südlichen Oberpfalz wartete. Nachdem viele Sehenswürdigkeiten wie das Brucknerhaus oder das Lentosmuseum mit dem Bus erkundet wurden, gab es anschließend auch den ein oder anderen Fußmarsch. Vom Pöstlingberg mit seiner weitaus bekannten Basilika hatten die Dalkinger einen großartigen Ausblick auf die grüne Stadt Linz mit ihren drei Schwerpunkten Kultur, Industrie und Natur. So konnte man auch die neue Oper, das modernste Opernhaus Österreichs sowie den großen neugotischen Dom, ebenfalls die größte Kirche Österreichs betrachten. Ein für die Ausflügler beeindruckender Blick, denn Linz wurde im Zweiten Weltkrieg einst zu 65 Prozent zerstört und anschließend wieder aufgebaut. Bevor die Ausflügler wieder den Heimweg antraten, genoß man noch am Stadtplatz in Linz eine Brotzeit bzw. Kaffee und Kuchen in einem Biergarten.

257 Frauenbundausflug Passau-Linz_bearb