Dalking - Gleißenberg

Pfarramt St. Peter und Paul
Dalking
icon_handy_15x2609977/208 FaxFax 903955
Dalking
Pfarrer-Reitinger-Straße 4, 93495 Weiding
E-Mailpfarramt.dalking@t-online.de
www.pfarrei-dalking.de

Pfarramt St. Bartholomäus
Gleißenberg
icon_handy_15x2609975 / 286 – donnerstags

H.H. Franz Merl, Pfarrer
icon_handy_15x26 09977/208

Frau Silvia Fuchs, Gemeindereferentin
icon_handy_15x2609977/9031052

Frauenbunddamen besuchen höchstes Bergkircherl Deutschlands

7/26/2014

Weiding/Dalking.

Bei schönstem Hochsommerwetter und nicht zu heißen Temperaturen machte sich der vollbesetzte Bus mit Mitgliedern des Katholischen Frauenbundes Dalking am Samstag auf in Richtung Bayerisches Voralpenland.

Ziel war die Zahnradbahn in Brannenburg im Inntal, mit der die Damen gemütlich und urig auf den Gipfel des Wendelsteins transportiert wurden. Oben angekommen erwartete sie Bürgermeister Daniel Paul, der am Samstag ebenfalls diese Region besuchte und sich als Touristenführer auf dem 1.838 Meter hohen Wendelstein gerne bereit erklärte. Er hat schon mehrmals den Wendelstein besucht und erkundet. Bevor die Truppe den Panoramaweg um das Gipfelplateau in Angriff nahm, wußte Daniel Paul einiges über diesen markanten Berg im Mangfallgebirge zu berichten. Die Zahnradbahn sei seit 1912 in Betrieb, die Seilbahn seit 1970. Das Wendelsteinkircherl, erbaut 1890, Nebenkirche der Pfarrei Mariä Himmelfahrt in Brannenburg feiert am 24. August Patrozinium und trägt die Inschrift „Patrona Bavarie“. Dieses Kircherl sei bis heute das höchst gelegene Gotteshaus Deutschlands. In den Sommermonaten wird jeden Sonntag die Heilige Messe gelesen.

Bis 2012 war auch der Deutsche Wetterdienst auf dem Gipfel beheimatet, diese Station wurde aus Kostengründen leider aufgegeben. Neben dem Observatorium ragt der weithin sichtbare 55 Meter hohe Sendeturm des Bayerischen Rundfunks in den Himmel. Bei guten Sichtverhältnissen in den Herbst- und Wintermonaten reicht der Blick bis in die Landeshauptstadt München. Der leistungsstarke BR-Grundnetzsender versorgt nahezu ganz Südbayern und ist bis in den Bayerischen Wald empfangbar. Seit 1950 kommen von diesem Sender die Hörfunksignale, seit 1954 wird Fernsehen abgestrahlt. Der Henkel-Konzern verpachtete einst jenes Grundstück am Gipfel, auf dem der Stahlmast errichtet wurde. Als Gegenleistung lief damals im ersten Werbespot des Deutschen Fernsehens die Marke „Persil“ über den Bildschirm.

Nach dem herrlichen Rundgang um den Gipfel mit herrlichen Aussichten sowohl in die Alpenkette als auch ins flache Voralpenland ließen sich die Wanderer ein Mittagessen im Wendelstein-Haus schmecken, ehe es mit der Seilbahn zurück nach Osterhofen bei Bayrischzell ging. Von dort startete der Bus weiter Richtung Schliersee, wo in einem malerischen Cafe am Ufer des „grünen“ Sees zu Kaffee und Kuchen eingekehrt wurde.

Mit vielen tollen Eindrücken vom östlichen Teil der Bayerischen Voralpen kamen die Damen am frühen Abend wieder in Weiding und Dalking an.

Ausflug Wendelstein 1 Ausflug Wendelstein 2
Ausflug Wendelstein 3 Ausflug Wendelstein 4
Ausflug Wendelstein 5 Frauenbund am Wendelstein