Dalking - Gleißenberg

Pfarramt St. Peter und Paul
Dalking
icon_handy_15x2609977/208 FaxFax 903955
Dalking
Pfarrer-Reitinger-Straße 4, 93495 Weiding
E-Mailpfarramt.dalking@t-online.de
www.pfarrei-dalking.de

Pfarramt St. Bartholomäus
Gleißenberg
icon_handy_15x2609975 / 286 – donnerstags

H.H. Franz Merl, Pfarrer
icon_handy_15x26 09977/208

Frau Silvia Fuchs, Gemeindereferentin
icon_handy_15x2609977/9031052

Pfarrsenioren besichtigten Gläserne Bäume

5/7/2014

Gleißenberg.

Kürzlich starteten die Pfarrsenioren der Pfarrei Gleißenberg/Lixenried ihre erste Ausflugsfahrt in diesem Jahr.

Mit dem Reiseunternehmen Wess starteten die Senioren um 12 Uhr ihre Fahrt nach Regen zur Burg Weißenstein. Dort wurden Sie von einem historisch gekleideten Führer bereits erwartet. Am Fuß der Burgruine befindet sich ein weltweit einzigartiges Kunstwerk: An die 30 gläserne Bäume "wachsen"  hier, grün und blau schimmernd, auf dem Quarz. Der Fremdenführer Herr Niedermeier berichtete über die Entstehung des "Gläsernen Waldes" .

Charly Rödl als Initiator und Glaskünstler Rudolf Schmid, bekannt als Gründer der Gläsernen Scheune, haben sich künstlerisch mit dem Thema "Gläserner Wald" auseinandergesetzt. In unterschiedlichster Gestalt und mit einer Höhe von bis zu 8 Metern entstand dieses Gesamtkunstwerk aus Landschaft und Glas das ständig erweitert wird. Dann gind es weiter in das "Fressende Haus". Dort erläuterte Herr Niedermeier den Senioren die Geschichte dieses Hauses. Im Jahre 1918 erwarb  Siegfried von Vegesack zusammen mit seiner Frau den leerstehenden ehemaligen Kornspeicher der Burgruine Weißenstein. Den Turm benennt er später wegen der für die Renovierung notwendigen Mittel  "Fressendes Haus".

Die Senioren lauschten den Ausführungen und Geschichten des Siegfried von Vegesack. Nach der Besichtigung des Hauses ging die Fahrt weiter nach Rinchnach, dort wurde in der Klosterkirche gemeinsam eine Maiandacht gefeiert. Zum Abschluß kehrte man beim Klosterwirt ein.

Pfarrsenioren Gleißenberg unterwegs