Dalking - Gleißenberg

Pfarramt St. Peter und Paul
Dalking
icon_handy_15x2609977/208 FaxFax 903955
Dalking
Pfarrer-Reitinger-Straße 4, 93495 Weiding
E-Mailpfarramt.dalking@t-online.de
www.pfarrei-dalking.de

Pfarramt St. Bartholomäus
Gleißenberg
icon_handy_15x2609975 / 286 – donnerstags

H.H. Franz Merl, Pfarrer
icon_handy_15x26 09977/208

Frau Silvia Fuchs, Gemeindereferentin
icon_handy_15x2609977/9031052

Pfarrsenioren Gleißenberg in Klattau und böhmischem Grenzgebiet

7/15/2015

Gleißenberg.

Einen schönen und informativen Nachmittag erlebten die Pfarrsenioren Gleißenberg-Lixenried beim Ausflug in unser böhmisches Nachbarland. Pünktlich um 12 Uhr ging es in Lixenried los und nach den Haltestellen Bogen, Gschwand, Gleißenberg und Ried war der Wess-Bus wieder rappelvoll.

Zunächst ging die Fahrt nach Neukirchen b. hl. Blut, wo man mit Altbürgermeister und dem ehemaligen stellvertretenden Landrat Egid Hofmann einen äußert kundigen und eloquenten Reiseleiter abholte. In seiner bekannt unterhaltsamen Art brachte Egid Hofmann den Senioren das tschchische Grenzgebiet näher.

Die Fahrt ging dabei entlang des ehemaligen eisernen Vorhangs. Bei Eschlkam gings über die Grenze nach Neumark in Böhmen. Über Fuchsberg und Rothenbaum, wo man den restaurierten Friedhof und die freigelegten Grundmauern sehen konnte, ging es nach Flecken und über Chudenin nach Neuern. Dort befindet sich die größte Trinkwassertalsperre für ganz Westböhmen.

Und zu jedem Ort oder Weiler hatte der Egid eine Geschichte oder eine Verbindung parat, sodaß die Senioren viel Wissenwertes erfuhren. Über Trossau ging es dann in die wunderschöne Altstadt von Klattau mit ihrem großen, quadratischen Stadtplatz, der von allen Seiten mit jeweils 5 Gebäuden umgeben ist. Dort machte man als erstes einen Abstecher in die Dekanatskirche mit seinem berühmten Gnadenbild aus Ree in Norditalien und seinem böhmischen Sternenhimmel.

Der junge Pfarrer erklärte den Senioren in deutscher Sprache alles Wissenswerte und alle bekamen zur Erinnerung ein Bild der Muttergottes. Weiter ging es dann zu den "Katakomben" Krypta genannt, dem weißen u. schwarzen Turm, dem Rathaus und zur berühmten mittelalterlichen Apotheke. Anschließend fuhren die Senioren nach Loucim zur ersehnten Brotzeit. Aus Loucim stammt auch das berühte Neukirchener Gnadenbild, das bereits 1419 den Weg nach Neukirchen beim heiligen Blut fand. Bei Kaffee und Golatschen oder bei Bier und Brotzeit klang der schöne Ausflug aus, nicht ohne dem Reiseleiter Egid Hofmann ein herzliches Vergelts Gott zu sagen.

Das nächste Treffen der Pfarrsenioren findet m 19. August, je nach Witterung, im Gleißenberger Pfarrheim oder -garten statt, wo dann der Auhofbauer zum Gartenfest aufspielt.

Pfarrsenioren Gleißenberg_Lourcim