Dalking - Gleißenberg

Pfarramt St. Peter und Paul
Dalking
icon_handy_15x2609977/208 FaxFax 903955
Dalking
Pfarrer-Reitinger-Straße 4, 93495 Weiding
E-Mailpfarramt.dalking@t-online.de
www.pfarrei-dalking.de

Pfarramt St. Bartholomäus
Gleißenberg
icon_handy_15x2609975 / 286 – donnerstags

H.H. Franz Merl, Pfarrer
icon_handy_15x26 09977/208

Frau Silvia Fuchs, Gemeindereferentin
icon_handy_15x2609977/9031052

Weihnachtlicher Friede, den die Welt so nötig hat

12/26/2016

Dalking/Weiding.

Die Gläubigen der Pfarrei Dalking haben in den zurückliegenden Weihnachtsfeiertagen in großer Zahl die Meßfeiern besucht und gemeinsam das Fest der Menschwerdung Gottes begangen.

Bereits am Nachmittag des Heiligen Abends gestalteten Kinder in der Pfarrkirche Dalking zusammen mit Gemeindereferentin Silvia Fuchs eine Kindermette mit einem mühevoll einstudierten Krippenspiel im Rahmen eines Wortgottesdienstes. Die Kinder brachten dabei ihre Opferkästchen mit.

Am Abend trafen sich dann die Erwachsenen, um in der voll besetzten Pfarrkirche das Hochamt zur Heiligen Nacht zu feiern. Die Ankündigung des Weihnachtsfestes nach dem Römischen Martyrologium markierte bei noch dunkler Kirche den Beginn der liturgischen Feier. Der Kirchenchor mit Leiter Hans Ascherl und Organistin Antonia Wutz gab der ergreifenden Meßfeier eine besondere musikalische Note. Pfarrer Franz Merl fand in seiner Predigt die passenden Worte zum Kind in der Krippe und hob besonders die Bedeutung des Friedens hervor. Die Welt habe den Frieden nötiger denn je, so der Geistliche.

Beim gemeinsamen Stille-Nacht-Lied am Ende des Heiligen Meßopfers leuchteten einzig und allein Christbaum sowie Krippe, was die Gottesdienstbesucher besonders berührte und in die richtige weihnachtliche Stimmung versetzte. Auch am Christtag gestaltete der Kirchenchor die Meßfeier in der Pfarrkirche Dalking musikalisch mit.

Am gestrigen Stephanitag trafen sich die Gläubigen schließlich in der Marienkirche Weiding zum Fest des ersten Märtyrers der Kirche, dem Heiligen Stephanus. Sonja Gerschütz fungierte in bewährter Weise an der Orgel und Pfarrer Franz Merl segnete nach Evangelium und Predigt die Kinder. Weihnachten sei nicht nur ein frohes Familienfest, sondern ein Fest des Glaubens, appellierte der Geistliche. Er zählte eine Reihe von Ländern auf, in denen gelebtes Christsein gefährlich sei. Mit dem Heiligen Stephanus stelle die Kirche einen großen Glaubenszeugen mit Vorbildcharakter dar, so Pfarrer Franz Merl.

Selbst der Christenverfolger Saulus wurde einst zum Glaubensboten Paulus. Pfarrer Merl erinnerte an seine Heimatpfarrei St. Stephanus in Wackersdorf, die am 26. Dezember ihr Patrozinium feiere. Ein großes Wandgemälde zeige dort die vielfältigen Stationen des Diakons Stephanus auf.

Nach dem allgemeinen Segensgebet kamen die Kinder und Jugendlichen nach vorne, bekamen das Kreuzzeichen auf die Stirn und als Geschenk ein kleines Leseband mit dem Wortlaut des Vater-unsers.

2016-12-26 - Stephanitag Weiding 1 2016-12-26 - Stephanitag Weiding 2
Krippenspiel Dalking 2 Krippenspiel Dalking 2016 1